Schmelzweb.at
Unbeantwortete Themen
Aktive Themen
Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 06:29
 


*  Forumsregeln
An die JobanbieterInnen: Wir ersuchen um vollständige Infos (Bezahlung, Beschäftigungsverhältnis, Arbeitszeiten, Spezialanforderungen, Ort der Betätigung, Kontaktinfos, weitere Infos). Bei unvollständigen Angaben wird der betreffende Beitrag kommentarlos entfernt.

Autor Nachricht
mojo60
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Do 5. Mär 2009, 19:35
Benutzer

Registriert: Do 9. Nov 2006, 01:09
Beiträge: 15

Offline
Nachdem ich schon länger im Geschäft des Skilehreres tätig bin, möchte ich mal die neuen unter euch aufklären bzw meine Erfahrungen preis geben.

Ich finde es wirklich schade, dass sich einige von euch hergeben für unter 250etc die Woche zu Arbeiten. Denn wenn das niemand machen würde, dann müssten die Schulen klarerweise einen fairen Lohn bezahlen, aber da kommt das Phänomen des dumping zum Tragen.
Man kann jetzt hier diskutieren, dass man ja keine Liftkarte, Unterkunft, Wohnung zu bezahlen hat, aber die Leute die euch anstellen, die Lehrer, würden für die 250 keinen Finger rühren und Ihr seid aber oft noch besser qualifiert als die im Schilehrbereich.
Aber Achtung: es gibt eine ganze Menge Schihsculen im Osten Ös z.b. Hochkar, die eine sehr geringe Bezahlung haben, also auch hier ist zu achten eine Schischule zu finden, die angemessen bezahlt.
Ich wäre interessiert wo der Kollege die 25eur/h verdient hat, denn das scheint schon sehr weit hergeholt zu sein und nur schwer zu erreichen, aber 17/h ist möglich mit Landeslehrerausbildung und das ist besser als fast jeder Studentenjob in Wien.

Die größte Frotzelei finde ich aber, wenn Schulen Anzeigen mit dem Prädikat "DRINGEND" versehen,aber dafür fast nichts bezahlen wollen---wenn ich etwas dringend brauche, muss ich dafür meistens mehr bezahlen.


highfivedriver
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Mo 19. Okt 2009, 14:24
Benutzer

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 14:00
Beiträge: 1

Offline
danke für die beiträge, das ist vl eine gute verhandlungsbasis.
gerade bei den schulen wo man nicht das erste mal mitfährt kann man den lohn sicher noch etwas anheben, weil die froh sind wenn sie wen haben den sie schon kennen.
ich hab aber noch nie ein jobangebot über 250 euro die woche gesehen...

zum vergleich schischule: ich hab wo gearbeitet (in salzburg) wo ich 11 euro netto die stunde bekommen hab, davon aber essen auch noch kaufen musste. unterkunft und fahrtkosten wurden bezahlt. dann sind mir von einer 6-tage-woche nur 180 übriggeblieben. also da fahr ich lieber auf einen schulschikurs, hab keine ausgaben und mir bleiben die vollen 250. natürlich kommts immer auf die schule an. ich wurde nie zum kinder niederlegen oder so eingeteilt. und die nachbesprechungen waren produktiv, da konnte man einfach kinder tauschen und so, was in der schischule kaum geht.


Benni#41
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Mo 19. Okt 2009, 15:35
Benutzer

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 15:03
Beiträge: 1

Offline
Hi

also um mal ein bißchen unproduktiv von eurer seit aus zu sein.
Ich seh das genze viel mehr als urlaub. Von mir wurde noch nie verlangt bei der abendgestaltung mitzumachen, ich habs nur einfach immer super lustig gefunden. Bin zum teil mit den kindern nach dem snowboarden in ihren Zimmern gessesen und hab mit ihnen playstation portable gespielt, weil ich das vorher noch nie ausprobiert hatte. und wenn du eine super Gruppe von lehrer hast ist es danach auch noch lustig. Bei einem skikurs hab ich die Kinder mit den anderen Gruppen nachhause geschickt (war mit der Leiterin abgesprochen) und bin noch mit einer kollegin alleine gefahren und hab mich dann noch länger mit ihr in eine Hütte gesetzt. Also wer das ganze wegen der bazahlung macht dann suchts euch einen fixen Snowboardlehrer job und fahrt nicht mit klassen mit da gehts um spaß mit ein bißchen Trinkgeld. So seh ich das!!! :wink:

lg Benni


lakrize
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Do 19. Nov 2009, 19:57
Benutzer

Registriert: So 29. Aug 2004, 09:35
Beiträge: 4

Offline
Hallo Leute!

Na ja ich habe auch gerade einen Skikurs ausgeschrieben, und weiß die genaue Bezahlung nicht, es sind über 250 Euro. Ich bin als Studentin, was noch garnicht lange her ist auch viele Skikurse mitgefahren, aber nicht wegen des Geldes, sondern auch um Erfahrung zu sammeln und Kontakte zu knüpfen etc. Und als Student hast du keine Aufsichtspflichten außerhalb deiner Kursstunden, also keine 24 h Dienst. Und ich als Lehrerin bekomme weniger Zusatz für den Skikurs. Natürlich braucht man das Geld fürs Studium, habe auch viel gearbeitet nebenbei, aber ich habe meine Skikurse genossen die ich als Studentin mitgefahren bin, auch wenns nicht immer gepaßt hat so von der Bezahlung. Und in einer Gruppe sind ja nicht so viele SchülerInnen, und es ist dann meistens ganz lustig in der Gruppe. Anstrengend sind die Kids erst in der Nacht, wenn manche aus der Reihe tanzen, aber das müssen dann eh die jeweiligen LehrerInnen regeln. Und was die Studenten bezahlt bekommen, das bestimmen auch nicht die SkikursorganisatorInnen.
Ich wünsch euch allen noch einen schönen Tag und hoffe trotzdem das wer mitfährt.
lg
Teresa


floke
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Sa 21. Nov 2009, 20:28
Benutzer

Registriert: Mo 11. Okt 2004, 14:05
Beiträge: 23

Offline
also ich fahre jetzt auch schon seit einigen jahren immer wieder auf schulskikurse mit und habe bis jetzt fast nur gute erfahrungen gemacht;es gibt schlimmeres als eine woche in den bergen im schnee zu sein und auch noch ein bisschen geld zu verdienen; all diese schon oben weiter angeführten argumente stimmen schon, trotzdem bin ich der meinung, dass alles unter 300,- nicht wirklich fair ist; denn am ende des tages ist es immer noch ein job, für den man sich eine gesamte woche frei schaufeln muss;verantwortung trägt man auch nicht wenig wenn man mit den kids unterwegs ist....
vor einigen jahren waren alle angebote hier zwischen 280 - 330,- was meiner meinung nach schon etwas fairer ist; den organisatoren tun ein paar eure mehr oder weniger aus dem elternverein nicht wirklich weh, uns studenten hingegen ist da schon mehr geholfen....
daher bitte ich alle keine angebote unter 280,- anzunehmen, sonst sinken die angebote weiter ins bodenlose...


gerald
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Di 24. Nov 2009, 08:11
Benutzer

Registriert: So 29. Aug 2004, 09:35
Beiträge: 1230
Wohnort: Neusiedl am See

Offline
...abgesehen davon ist man meist in einem etwas seltsamen versicherungsstatus, das finanzamt oder die GKK hüpfen einem drauf wenn man es offiziell angibt. (die kohle ist zu 99% brutto).

natürlich ist es eine Nette erfahrung- Aber immerhin ist etwas ähnliches auf Dauer Eurer JOB!!! auch wenn ihr den gerne macht wollt ihr später ganz sicher mal davon leben..

_________________
"Wenn etwas wert ist, getan zu werden, so ist es wert, gut getan zu werden".
Anfragen bitte an: gerald.faber@schmelzweb.at


jQuery
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Di 17. Mai 2011, 10:50
Benutzer

Registriert: Di 17. Mai 2011, 10:48
Beiträge: 1

Offline
floke hat geschrieben:
also ich fahre jetzt auch schon seit einigen jahren immer wieder auf schulskikurse mit und habe bis jetzt fast nur gute erfahrungen gemacht;es gibt schlimmeres als eine woche in den bergen im schnee zu sein und auch noch ein bisschen geld zu verdienen; all diese schon oben weiter angeführten argumente stimmen schon, trotzdem bin ich der meinung, dass alles unter 300,- nicht wirklich fair ist; denn am ende des tages ist es immer noch ein job, für den man sich eine gesamte woche frei schaufeln muss;verantwortung trägt man auch nicht wenig wenn man mit den kids unterwegs ist....
vor einigen jahren waren alle angebote hier zwischen 280 - 330,- was meiner meinung nach schon etwas fairer ist; den organisatoren tun ein paar eure mehr oder weniger aus dem elternverein nicht wirklich weh, uns studenten hingegen ist da schon mehr geholfen....
daher bitte ich alle keine angebote unter 280,- anzunehmen, sonst sinken die angebote weiter ins bodenlose...


kann dem nur zustimmen, habe da selbst erfahrung mit dieser art von job. vor allen dingen macht es (oder sollte es zumindest) auch spaß, diesen Job auszuüben (mir zumindest), und das ist imho das wichtigste....


Rafael_Correa
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Fr 13. Jan 2012, 10:31
Benutzer

Registriert: Di 24. Feb 2009, 21:08
Beiträge: 108

Offline
Also all in all kann man wohl festhalten,dass man keine Angebote unter 250-280€ annehmen sollte.Seh ich auch so.

gerald hat geschrieben:
...abgesehen davon ist man meist in einem etwas seltsamen versicherungsstatus, das finanzamt oder die GKK hüpfen einem drauf wenn man es offiziell angibt. (die kohle ist zu 99% brutto).

natürlich ist es eine Nette erfahrung- Aber immerhin ist etwas ähnliches auf Dauer Eurer JOB!!! auch wenn ihr den gerne macht wollt ihr später ganz sicher mal davon leben..


...Sorry aber das seh ich nicht so.Solang ich nicht Fulltime-Ski/SBlehrer bin wo die Saison von November bis Mai dauert ist das sicher nicht auf Dauer mein Job von dem ich leben will.Wie viele Vorposter schon gesagt haben:Es ist ein netter Nebenjob um Erfahrung zu sammeln,in den Schnee zu kommen und nebenbei das Taschengeld bissl aufzubessern.Wenn jemand on the long run davon leben will gelten sowieso komplett andere Voraussetzungen als für an Studenten der 2-3 Kurse im Jahr macht.Dazu muss ma aber net studieren.
Ich stimm dir zu,dass man keine Dumpingpreise akzeptieren sollte aber wers nur wegen der Kohle macht,jeden Cent für keine Ahnung was aufrechnet und sich hinterher beschwert der sollt sich sowieso ein anderes Arbeitsfeld/Nebenjob suchen...

_________________
vin tu curtis Iudaeis oppedere?!

Aristius Fuscus


gerald
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Sa 14. Jan 2012, 12:56
Benutzer

Registriert: So 29. Aug 2004, 09:35
Beiträge: 1230
Wohnort: Neusiedl am See

Offline
..... nur muss dir klar sein dass du auch wenn du es als lustige Freizeiotgestaltung machst immerhin eine Konkurrenz zu den menschen bist die davon leben.
Und wenn man viele Gelegenheitsarbeiter findet nimmt das Preisdumping zu!

_________________
"Wenn etwas wert ist, getan zu werden, so ist es wert, gut getan zu werden".
Anfragen bitte an: gerald.faber@schmelzweb.at


Rafael_Correa
Beitrag  Betreff des Beitrags:   |  Verfasst: Sa 14. Jan 2012, 15:18
Benutzer

Registriert: Di 24. Feb 2009, 21:08
Beiträge: 108

Offline
Und wer lebt bitte so komplett von Schulskikursen,dass er es als seinen Beruf bezeichnen würd??!!
and again:Vollzeit-Skilehrer in Skischulen fallen da nicht drunter.

_________________
vin tu curtis Iudaeis oppedere?!

Aristius Fuscus


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Druckansicht

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
Gehe zu:   
cron

Alle Cookies des Boards löschen | Kontakt: office(ät)planetsporty(punkt)com | Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

 
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
DAJ Glass 2 template created by Dustin Baccetti
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Buchtipp

Buchtipp
Sponsoren
Spokimo Spokimo Action Day Physio Zentrum